Gib mir deinen Namen, deine E-Mail und 2 Minuten pro Tag…

...und ich zeige dir, wie du statt langweiligen “ich bin wie alle anderen”-Botschaften einzigartige Copy entwickelst, die ab Sekunde 1 kleben wie Kaugummi an der Schuhsohle, wildfremde Leute en masse für dich begeistern & in zahlende Kunden verwandeln!

Jetzt kostenlos eintragen:

    Ich verstehe auch, dass ich mehrfach die Woche Emails von Tristan bekomme. Ich verstehe, dass Tristan mich sofort aus der Liste schmeißen wird, wenn ich mich mit einer “Swipe”-Adresse eintrageFrag mich nicht warum, ich bin nur ein unschuldiger Text unter dem Anmeldebutton 😅

    So sieht jemand aus, der eigentlich lieber die nächste Millionen mit seinen  Werbeanzeigen und Emails für seine Kunden generieren würde, als vor 500 Jahre alten Steinwänden zu posieren.

    Wer ist dieser “Untergrund-Marketer” und warum solltest du dich sofort für seine Mails eintragen?

    Hi, ich bin Tristan. Ich bin unter anderem der Typ hinter den Werbeanzeigen von Thorsten Kreutz.

    Meine Kampagnen wurden mit (mindestens) 4 Millionen Euro Werbebudget ausgespielt, erst letztens hat eine E-Mail Automation knapp 400k neuen Umsatz generiert, und…

    Ach weißt du was?

    Diese ganze Selbstbeweihräucherung langweilt mich schon jetzt.

    Trag’ dich einfach auf ein und ich zeige Dir, wie du ab sofort Marketing machst, das in unter 8,2 Sekunden Aufmerksamkeit bindet, Interesse für Dein Angebot weckt und wildfremde Leute in Kunden verwandelt.

    Jetzt kostenlos eintragen:

      Ich verstehe auch, dass ich mehrfach die Woche Emails von Tristan bekomme. Ich verstehe, dass Tristan mich sofort aus der Liste schmeißen wird, wenn ich mich mit einer “Swipe”-Adresse eintrageFrag mich nicht warum, ich bin nur ein unschuldiger Text unter dem Anmeldebutton 😅

      Hey, nicht weiterlesen. Eintragen! 🤨

      Hast du’s nicht verstanden?

      Du sollst dich mit dem Button oben eintragen. Nur dann kriegst du meine Mails.

      Also…

      Hochscrollen und eintragen.

      OK, damit hab ich ja alles erledigt.

      Die wissen, wo sie sich eintragen sollen.

      Die wissen, dass das wahrscheinlich eine ihrer besten Entscheidungen sein wird.

      Und ich kann mir endlich mal was zu essen…

      Hey…

      Du liest ja immer noch weiter.

      Du sollst hochscrollen und dich eintragen…

      Nicht runterscrollen und dich NICHT eintragen 😤

      Falls du Orientierungsprobleme hast:

      Oben ist die Richtung, in die diese 3 Hände zeigen.

      👆👆👆

      Was meinst du?

      Du willst erstmal wissen, wer ich eigentlich bin?

      🙄

      (Jetzt muss ich auch noch dafür arbeiten, dass du komplett umsonst meine besten Marketing-Strategien kriegst. Aber gut.)

      Moment, hab ich jetzt den Teil geschrieben, den ich eigentlich nur denken wollte?

      Äh…

      Na gut, wenn’s sein muss…

      Also, wo waren wir?

      Ah genau: Du hast Fragen…

      Fragen wie:

      Wer zur Hölle bist du eigentlich?

      Warum haust du hier so große Töne raus und zelebrierst dich als einer der besten Marketer Deutschlands?

      Warum sollte ich mich überhaupt für deine Mails eintragen?

      Und warum ist Frodo nicht einfach mit den Adlern zum Schicksalsberg geflogen, hat den Ring zerstört und damit unsägliches Leid verhindert?

      (Moment… das interessiert mich auch)

      Also gut:

      (Kann ja nicht so schwer sein, Marketing für mich zu machen. Mach ich schließlich jeden Tag für andere Leute).

      Aber – wo fang’ ich am besten an?

      Ah genau:

      Laut ein paar ziemlich coolen Leuten mach’ ich ziemlich coole Arbeit

      Aber eigentlich geht’s um Dich. Dein Business. Und wie dein Marketing Aufmerksamkeit generiert, Interesse für dein Angebot weckt – und dir am Ende ne Menge Kohle macht!

      Und... genau das zeige ich dir, wenn du dich jetzt kostenlos für meine E-Mails einträgst!

        Ich verstehe auch, dass ich mehrfach die Woche Emails von Tristan bekomme. Ich verstehe, dass Tristan mich sofort aus der Liste schmeißen wird, wenn ich mich mit einer “Swipe”-Adresse eintrageFrag mich nicht warum, ich bin nur ein unschuldiger Text unter dem Anmeldebutton 😅

        Du liest ja immer noch weiter.

        (“Die lesen einfach immer weiter”, sage ich meiner Katze, die als schwarze Kugel hinter mir auf dem Sofa liegt. Ein Auge öffnet sich zur Hälfte, schließt sich wieder. Ich drehe mich zurück an den Bildschirm).

        OK, wird wohl Zeit für die nächste Stufe.

        Mit was könnte ich die noch dazu bringen, sich einzutragen?

        Ahhh…

        Jaaaa…

        Schockieren.

        Schockieren geht immer!

        Also…

        *Räusper*

        Es gibt im Marketing 3 Todsünden… Und höchstwahrscheinlich begehst du alle jeden Tag!

        Hey, nicht persönlich nehmen. Ich hab’s einfach viel zu oft selbst gesehen (und ja auch “wahrscheinlich” geschrieben).

        Also…

        Stell dir eine tiefe, autoritäre Stimme vor, die mit viel Echo sagt:

        Marketing-Todsünde #1: Wir glauben, dass die Leute sich für uns und unsere Arbeit interessieren

        Großer Fehler.

        Ja, sie interessieren sich vielleicht für die Transformation, die wir mit ihnen machen WENN sie uns mal kennen.

        Wenn wir uns aber weder die Aufmerksamkeit noch das Interesse in den ersten paar Sekunden verdienen, werden wir ignoriert und kurz danach vergessen.

        Die meisten Unternehmer denken, sie haben zu wenig Leads oder Kunden…

        In Wahrheit haben sie aber zu wenig Aufmerksamkeit…

        Oder – um genau zu sein – bindet ihr Marketing einfach keine Aufmerksamkeit.

        Und wahrscheinlich geht’s dir so wie vielen der Unternehmer, mit denen ich jede Woche spreche.

        Wahrscheinlich hast du kein Problem damit, jemanden zu überzeugen, wenn er (oder sie) dir gegenüber sitzt und aufmerksam zuhört.

        “Gib mir 30 Minuten mit jemandem, und der liebt mich danach”.

        Wie oft hab ich das schon gehört.

        Leider passiert das zwar mal Samstags im Biergarten…

        Im Online-Marketing müssen wir uns diese Aufmerksamkeit aber verdienen.

        (Deswegen sind Leute wie ich ja auch so teuer, hehe).

        Jeder sucht einen Grund, dich wegzuklicken.

        Und nur wenn du niemals einen Grund lieferst, deine Anzeige zu überspringen, deine Mail zu löschen oder einfach weiterzuscrollen…

        Nur dann kann dein Marketing funktionieren.

        Und – oh Wunder – wenn du dich unten einträgst, zeig’ ich Dir, wie’s geht (heute ist echt dein Glückstag).

        Das bringt uns zu (Achtung, jetzt wieder tiefe Stimme des Marketing-Gotts vorstellen):

        Marketing-Todsünde #2: Du glaubst, dass die Leute schon wissen, was du machst

        Schließlich hast du’s ja schon x-mal erzählt, oder?

        Die Leute hören uns aber viel, viel, viel, vieeeeeeel weniger gut zu, als wir uns das wünschen.

        Und ganz ehrlich:

        Ich hab auch ne Menge zu tun.

        Mein rotes 1981er-Motorrad muss schon ewig zum TÜV.

        Finanzamt und Krankenkasse (God bless them both 😡) warten schon ne Weile auf irgendwelche Nachweise.

        Und auch der wachsende Bücherturm hier auf meinem Schreibtisch liest sich nicht von selbst.

        Ich würde dir auch am liebsten sagen:

        “Yo, hier is ne Landing Page mit zwei Feldern und einem Button. Trag’ dich ein. Weißt ja schon, wer ich bin.”

        Aber nein…

        Du hast dich immer noch nicht eingetragen und brauchst ne Extra-Einladung OBWOHL du meine kompletten Insights aus x-tausend Stunden Erfahrung bekommst for free kriegst 🙄.

        Denn – auch, wenn du es vielleicht bisher noch nicht wusstest.

        Du hast mit Tag 1 deines Unternehmens einen Pakt mit dir selbst abgeschlossen der da heißt:

        “Ich darf bis zum Ende meiner Karriere wiederholen, was und für wen ich eigentlich mache.”

        (Gratulation).

        Und je besser du dich an diesen Pakt hältst, desto höher deine Chance, wildfremde Leute erst in Interessenten und dann in Kunden zu verwandeln.

        Ja, richtig geraten.

        Auch dazu schreib ich regelmäßig Emails.

        Das bringt uns zu:

        Marketing Todsünde #3: Dein Marketing ist (wahrscheinlich) todlangweilig.

        (Schau mich nicht so an. Ich hab wieder “wahrscheinlich” geschrieben).

        Ich kann (leider) keine Gedanken lesen…

        Aber wahrscheinlich hast du beim Lesen dieser Seite erstmal gedacht:

        “Oh wow. NOCH ein Newsletter, den ich nicht lesen werde. Wie aufregend 🙄”

        Und hey – ich verstehe dich.

        Wahrscheinlich kannst du dir gar nicht vorstellen, dass Leute Bock haben, E-Mails zu lesen.

        Aber…

        Auch wenn es komisch klingt:

        Es gibt Mails und andere Marketing-Botschaften, für die sich die Leute bedanken und sich schon auf die Nächste freuen, wie auf den Kaffee am Morgen.

        Und – oh Wunder – diese Mails haben den Namen “Tristan” im Absender stehen.

        So ein Zufall aber auch.

        Hey, die Augenbraue kann wieder runter.

        Ich würde es nie wagen, mir solche Statements einfach aus der Nase zu ziehen.

        Diese Leute hier sagen das 🤷:

        Willst du vielleicht selbst mal sehen, für was genau ich (ungefragt) solche Rückmeldungen bekomme?

        Vielleicht soll ich sowas sogar auch mal für dein Business machen – wenn ich Zeit habe?

        Dann trag dich jetzt ein und ich schick’ dir umsonst mehrfach die Woche meine besten, sofort umsetzbaren Strategien für dein Marketing.

        Also – ich denke du hast genug gehört, um dich einzutragen, oder?

        Ich schicke dir immerhin meine besten Strategien, um in deinem Marketing Aufmerksamkeit, Interesse – und am Ende ne Menge Kohle zu kriegen!

          Ich verstehe auch, dass ich mehrfach die Woche Emails von Tristan bekomme. Ich verstehe, dass Tristan mich sofort aus der Liste schmeißen wird, wenn ich mich mit einer “Swipe”-Adresse eintrageFrag mich nicht warum, ich bin nur ein unschuldiger Text unter dem Anmeldebutton 😅

          Ich drehe mich zu meiner Katze um, die gerade aufgewacht ist:

          “Manche Leute brauchen echt immer eine Extra-Einladung. Aber jetzt…”

          Eine Bewegung schneidet mir im Augenwinkel den Satz ab.

          Hey…

          Du liest ja immer noch weiter 😡

          “Glaubst du das? Die lesen einfach immer noch weiter, obw…”

          Beim Umdrehen merke ich, dass sich meine Katze in die Küche verzogen hat.

          (Wahrscheinlich zu viele Selbstgespräche und albernes Kichern beim Schreiben.)

          Äh, wo waren wir?

          Ah genau…

          Du willst noch ein bisschen mehr über mich wissen?

          Dann kriegst du jetzt den ultimativen Grund, dich für meine Liste einzutragen:

          Ich weiß so ein paar klitzekleine Sachen darüber, wie man Verkaufsbotschaften entwickelt, die in Sekunden Aufmerksamkeit und Interesse wecken (und dadurch ne Menge Geld verdienen)

          2018 sah das aber noch ganz anders aus.

          Ich saß gähnend nach der Mittagspause am Schreibtisch in einem kleinen Ingenieurbüro und dachte mir:

          “War’s das jetzt?”

          Ich hatte meinen Master als Umwelt-Ingenieur gemacht…

          Aber nach zwei Jahren im Job hatte sich diese “Karriere” als Sackgasse offenbart.

          (Das hatte jetzt nichts mit den Kollegen oder dem Chef zu tun. Ich hatte einfach keine Lust mehr auf diese Arbeit. Außerdem wurde eine Stimme in mir immer lauter: “Du gehst hier langsam ein”).

          Ich wusste auch:

          Wenn ich meinen Job wechsle, werde ich mich spätestens 6 Monate danach wieder fragen:

          “War’s das jetzt”.

          Das hat sich geändert, als ich 2020 zum ersten Mal als Vollzeit-Marketer mehr als davor in meinem Job verdient hatte.

          Innerhalb weniger Monate hatte ich einen festen internationalen Kundenstamm…

          Und zwei Jahre lang habe ich mit den besten Marketern der Welt an Kampagnen für Unternehmen mit bis zu 200 Millionen Jahresumsatz gearbeitet.

          Seitdem wurden meine Facebook-Anzeigen mit gut 3,6 Millionen Euro Werbebudget ausgespielt.

          Meine E-Mails haben nicht nur sensationelle Öffnungs- und Klickraten…

          Sie haben nur für einen meiner Kunden in wenigen Monaten über 400k eingespielt.

          Und wenn ich nicht versprochen hätte, die Zahlen vertraulich zu halten, könnte ich dir noch eine Menge mehr 5- und 6-stellige Kampagnen auflisten.

          2022 habe ich dann die Entscheidung getroffen:

          Ich werde ab jetzt nur noch für deutschsprachige Kunden annehmen.

          Das hat mich Anfang 2022 zu Thorsten Kreutz geführt, wo wir YouTube-Anzeigen entwickeln, die mit mehreren tausend Euro TAGESBUDGET ausgespielt werden (und täglich neue Interessenten für unsere Hochpreisangebote reinholen).

          Und bis heute hab ich nachweislich Kampagnen geschrieben, die über 4 Millionen Euro Werbebudget gefressen haben.

          (So viel Geld gibt man natürlich nur aus, wenn dafür ein Vielfaches wieder reinkommt).

          Ach…

          Und ich schreibe regelmäßig die besten E-Mails der Nation…

          Für die du dich immer noch nicht eingetragen hast 🤬

          Aber…

          Oh…

          Was haben wir denn hier?

          Ein…

          Anmelde-Formular?

          Nur für dich 🤔?

          Na was ein Glück.

          Willst du vielleicht mal schauen, was passiert, wenn du dort Namen und E-Mail eingibst und auf den Button klickst?

          Nur mal…

          So ganz theoretisch…

          Schauen…

          Was…

          Passiert?

          Wenn du dich einträgst?

          Mit einem Klick?

            Ich verstehe auch, dass ich mehrfach die Woche Emails von Tristan bekomme. Ich verstehe, dass Tristan mich sofort aus der Liste schmeißen wird, wenn ich mich mit einer “Swipe”-Adresse eintrageFrag mich nicht warum, ich bin nur ein unschuldiger Text unter dem Anmeldebutton 😅

            Ach ja, noch eine Sache:

            Es gibt ja so ein paar Leute im Marketing, die dich mit ner Menge free stuff auf ihre Liste holen…

            Aber dann verwandelt sich gefühlt jede Mail in ein Pitch-Fest.

            Jede Woche ein neues Angebot.

            “Wer will noch mal, wer hat noch nicht?” scheint das Credo.

            Ich kann dich aber beruhigen:

            Bei mir geht das Verkaufen schon viel früher los 😂

            Und zwar direkt hier auf der Seite. Mit dieser Ankündigung.

            Ja, alles, was ich dir geschrieben habe, stimmt.

            Die Leute lieben meine Mails.

            Ich hab verdammt viel zu tun und meine Warteliste wird immer länger.

            Und ob wir also jemals mit einem Projekt zusammenkommen, kann ich nicht versprechen.

            Aber:

            Ich werde dir regelmäßig Angebote machen.

            (Ja, solche, die Geld kosten.)

            Ich arbeite an kleinen und größeren Kursen.

            Ich arbeite an Gruppenprogrammen…

            Sollte mal ein Consulting-Slot frei werden, erfährst du darüber (nur) per E-Mail.

            Irgendwann gibt’s vielleicht sogar ein Coaching (ich wurde schon ein paar mal dazu gefragt – muss aber genau überlegen, ob ich mir das antun will…).

            Also ja…

            Ich werde dir wahrscheinlich in fast jeder Mail Angebote machen.

            Meine Mails werden aber trotzdem die willkommensten Verkaufs-Mails werden, die du in deinem Posteingang finden wirst.

            Hast du ja schon oben an den Testimonials gesehen, oder?

            Also, trag dich endlich ein. Mehr Einladungen wirst du nicht kriegen.

              Ich verstehe auch, dass ich mehrfach die Woche Emails von Tristan bekomme. Ich verstehe, dass Tristan mich sofort aus der Liste schmeißen wird, wenn ich mich mit einer “Swipe”-Adresse eintrageFrag mich nicht warum, ich bin nur ein unschuldiger Text unter dem Anmeldebutton 😅